Alltag, Freizeit - Tagesgeschehen

Kategorie: Lebensweisheit (Seite 2 von 3)

Lebensweisheit, Gedanken, Sprüche von A-Z

Worte-des-Lebens

Worte des Lebens. Das Leben in Worten. Gedanken – Gedanken ohne Worte ? Worte ohne Bedeutung ?
Erinnerungen – Jeder Mensch hierzu seine eigenen Worte, Gedanken und Erinnerungen des Lebens.
Worte, Sätze, Reime, Lebensweisheiten, Sprüche und Zitate. Die mir gefallen kier in mein Tagebuch geschrieben. Soweit ich die Quelle kenne, habe ich sie erwähnt.
Worte des Lebens …
16-05-11
Nimm Dir Zeit zur ARBEIT,
das ist der Preis des Erfolges.

Nimm Dir Zeit zum DENKEN
das ist die Quelle der Macht.

Nimm Dir Zeit zum SPIELEN,
das ist das Geheimnis ewiger Jugend.

Nimm Dir Zeit zum LESEN
das ist der ursprung der Weisheit.

Nimm Dir Zeit um FREUNDLICH zu sein,
das ist die Straße zum Glück.

Nimm Dir Zeit zum LIEBEN und GELIEBT zu werden,
das ist das Privileg der Götter.

Nimm Dir Zeit zum TEILEN,
das Leben ist zu kurz, um egoistisch zu sein.

Nimm Dir Zeit zum LACHEN,
Lachen ist Musik der Seele.

Quelle: unbekannt

Lebensweisheit-Epiktet

Weisheiten und Bücher
Beginnen möchte ich mit dem Spruch von Epiktet
Philosoph (geb. 50 v.Chr.)

Nicht Sprüche sind es,
woran es fehlt,
die Bücher sind voll davon.
Woran es fehlt,
sind Menschen,
die sie anwenden.

Rose

Freundschaft, Liebe und die Bedeutung der Rose:

Durch dauernde Gedanken an Sie …
Als Sie sich erhob, die Bürde Ihres Blühens und Duftens
zu tragen.

Mit Lust:
Hat Sie, dass es der letzte sein würde – von ihren Tagen noch nichts gewußt?
Nur, dass Sie glühender noch werden müßte, reiner und seliger hingegeben dem Lichte
Spürte Sie – ach, dass zum Tode sie sich rüste.
Die Sonne kam raus, als sie unterging;
zu spät, um Wunder zu wirken.
So wildes Leben.
Bedachte Sie nicht, in alle Ewigkeit geht das so nicht?
… die Erkenntnis der Rose

Die Rose:
Es wird behauptet, dass es bereits eine Abbildung einer in Stein geritzten Rose gibt, die auf das Jahr 2250 v. Chr. zurückgeht.
Rosen waren stets ein Quell der Freude und Sinnbild von Schönheit, Einfachheit und Stärke.
Leidenschaftliche Gefühle, Zärtlichkeit, Schmerz, Freude, Ruhm oder auch Demut können mit ihr – seit jeher Symbol der Schönheit – zum Ausdruck gebracht werden.
Quelle: Blumen und ihre Sprache, Laura Peroni/Marilena Pistoia

« Ältere Beiträge Neuere Beiträge »

© 2021 Reinhard-Koerber

Theme von Anders NorénHoch ↑